Question: Wie würdest du das Bundesland Hessen beschreiben?

Das Bundesland Hessen liegt im Zentrum der Bundesrepublik Deutschland. Die Landeshauptstadt ist Wiesbaden. Ein Großteil des von Becken und Senken stark gegliederten Landes liegt im Bereich der deutschen Mittelgebirgsschwelle. Zum Rhein entwässern Main und Lahn, zur Weser die Fulda.Das Bundesland Hessen liegt im Zentrum der Bundesrepublik Deutschland

Wie kann man Hessen beschreiben?

Bevölkerungsmäßig ist es das fünftgrößte der sechzehn Länder. Es grenzt im Norden an Niedersachsen, im Westen an Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, im Osten an Bayern und Thüringen sowie im Süden an Baden-Württemberg....Hessen.Land HessenLandeshymne: HessenliedBasisdatenSprache:DeutschLandeshauptstadt:Wiesbaden24 more rows

Was für Besonderheiten gibt es in Hessen?

Hessen ist ein landschaftlich besonderes Bundesland mit seinen Mittelgebirgslandschaften von Rhön, Spessart, Vogelsberg und Odenwald, den Auenlandschaften des Rheins, der Werra, Fulda, Eder, Lahn, den Weinbergen des Rheingaus und den Seen des Waldecker Landes.

Was muss ich über Hessen wissen?

Das im Herzen Deutschlands gelegene Bundesland nimmt eine Fläche von 21115 km² ein und hat 6,06 Mio. Einwohner (Bild 1). Hessen grenzt im Norden an Niedersachsen, im Westen an Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, im Süden an Baden-Württemberg und Bayern und im Osten an Thüringen. Seine Hauptstadt ist Wiesbaden.

Wie viel Bundesländer gibt es in Hessen?

Die 16 Bundesländer: Hessen.

Nach langem Hin und Her haben es die Länder und der Bund nun endlich geschafft, eine Kooperationsvereinbarung zu unterschreiben, die die Ausstattung mit Dienstgeräten für Lehrkräfte regelt. Jedes Bundesland ist nun an der Reihe für sich zu entscheiden, wie es das umsetzten möchte und die ersten Nachrichten aus den verschiedenen Richtungen der Republik zeigen, dass das durchaus unterschiedlich gehandhabt wird.

Das weckt eventuell Begehrlichkeiten und macht es für Lehrkräfte nicht gerade einfach. Um pädagogisch zu arbeiten und Dinge schnell und einfach korrigieren zu können, muss meiner Meinung nach ein Gerät her, dass es mir ermöglicht, mithilfe eines Stiftes digitale Abgaben direkt zu kontrollieren. Prämisse 1 wäre also geschaffen: Prämisse 1: Ein Endgerät mit einem Stift zur digitalen Korrektur Um im Unterricht auf lange Sicht effektiver mit den Lernenden zusammenarbeiten zu können, scheint ein iPad unabdingbar.

Ja ich weiß, iPad vs. Prämisse 2 wird so hoffentlich erkenntlich. Prämisse 2: Das Endgerät muss sich in die bereits bestehende Infrastruktur einfügen und mit den Geräten der Lernenden kompatibel sein.

Ein iPad scheint eine gute Möglichkeit eines Dienstgerätes für Lehrkräfte zu sein. Es deckt Prämisse 1 ab; nämlich einen Stift und ist in den Schulen bereits bei den Schülern stark vertreten: Stichwort iPad-Klassen. Wenn ich überlege, dass ich an einem normalen iPad Konferenzmitschriften, Arbeitsblätter, Korrekturen uvm. Nicht falsch verstehen — das iPad ist ein super Allrounder für den Alltagsgebrauch. Das Gerät muss also groß genug sein, um adäquat damit arbeiten zu können; auch wenn ich +4 Dioptrien auf meiner Brille habe oder sich meine Wirbelsäule durch das ständige Sitzen der Form eines Fragezeichens angleicht.

Hilfe! Es geht um Leben und Tod

In der Kategorie iPad müssen wir dann aber schon in Richtung der iPad Pros schielen. Damit wären wir bei Prämisse 3 für ein Dienstgerät: Prämisse 3: Das Endgerät muss es möglich machen, auch über einen längeren Zeitraum adäquat damit und daran arbeiten zu können.

Solche Geräte wie iPads machen es zudem schwer, dass Software der Ministerium z. Prämisse 4: Die landeseigene Software zur Schulverwaltung muss auf den Geräten lauffähig sein.

Wenn ich diese Punkte einmal betrachte, dann wende ich leider den Blick von einem iPad ab und ihr wisst, dass ich das ungern tue! Eine Windows-Alternative hätte meine volle Zustimmung: ein Microsoft Surface. Es ist klein, kompakt, hat einen Stift zur digitalen Korrektur und dank Windows 10 sollten alle üblichen Programme zur Schulverwaltung darauf laufen. Des Weiteren fällt die 2. Fühlt sich nicht richtig an. Und leider befürchte ich daher, dass die Ministerien verstärkt in Richtung der Notebooks schielen werden.

Doch leider entspricht das in keiner Weise der schulischen Realität, wie ich sie hier versucht habe darzustellen.

Konjugation „beschreiben“

Die eierlegende Wollmilchsau scheint mir dahingehend nicht möglich — das perfekte Gerät für die Lehrkraft gibt es anscheinend nicht. Natürlich wird es einfacher, wenn noch keine Systeme in der Schule vorhanden sind. Doch ein Großteil der Schulen hat sich bereits auf den Weg gemacht und gerade die Grund- und Sek1-Schulen haben diesen Weg mit Apple begonnen.

Einige Bundesländer haben auch entschieden oder haben vor, dass Lehrkräfte einen Zuschuss zu einem eigens wählbaren Gerät erhalten. Das ist prinzipiell erst einmal eine tolle Idee; bis zu dem Zeitpunkt, wo irgendwas nicht geht, administriert, installiertusw.

Ich frag mich auch, wer das alles supporten soll, wenn 35 verschiedene Gerätetypen in einer Schule unterwegs sind. Wo ist hier eigentlich das Problem? Ich glaube, ich als Lehrkraft bin das Problem. Ich bin seit Beginn meiner Tätigkeit daran gewöhnt, mir meinen eigenen Kosmos zu schaffen. Wenn ich die bunte Pastellkreide haben möchte, kaufe ich sie.

Wie würdest du das Bundesland Hessen beschreiben?

Ich habe mir also über die Zeit meinen eigenen Kosmos geschaffen, mit dem ich arbeiten möchte und mit dem ich arbeiten kann. Einige Kolleginnen und Kollegen haben nur Apple Macs zu Hause; für die wäre ein Windows-Notebook eine totale Umgewöhnung. Windows-User würden bei einem iPad mitunter erst einmal schlucken. Wir Lehrkräfte sind es leider gewohnt, die Dinge, mit denen wir arbeiten wollen, selbst anzuschaffen. Aber müssen wir nicht von dem Gedanken wegkommen?

Wenn Wie würdest du das Bundesland Hessen beschreiben? Dienstherr ein Gerät bereitstellt, sollten wir nicht damit arbeiten?

Wie würdest du das Bundesland Hessen beschreiben?

Sollten wir nicht — auch zum Schutz unserer eigenen Gesundheit — privates und berufliches Leben voneinander trennen? Das geht schwer, wenn die Mails auf meinem privaten Gerät im Mailpostfach aufploppen. Wenn das Dienstgerät aus ist, dann ist es aus.

Keine Mama die abends um 22 Uhr schreibt, kann mir so den Puls auf der Couch hochtreiben. Sollten wir nicht unseren Dienstherren stärker in die Pflicht nehmen, uns Lehrkräfte adäquat auszustatten? Warum machen wir Lehrkräfte das dann? Es ist ein Dilemma zwischen Komfortzone des eigenen Kosmos, schulischer Realität, Praktikabilität und Ansinnen der Sachaufwandsträger. Ich bin leider der Überzeugung, dass es das ideale Dienstgerät aufgrund der Wie würdest du das Bundesland Hessen beschreiben?

an Aufgaben und Möglichkeiten nicht geben kann. Wie gehst du damit um und wie würdest du antworten, wenn dein Schulleiter fragt, welches Gerät du möchtest? Ich für mich habe die Entscheidung schon getroffen.

Contact us

Find us at the office

Cudd- Lehnert street no. 7, 84569 New Delhi, India

Give us a ring

Esly Garzone
+76 910 442 603
Mon - Fri, 10:00-16:00

Contact us