Question: Welche Pillen gelten als ungefährlich?

Contents

Dabei handelt es sich um Pillen der dritten und vierten Generation, wie beispielsweise die häufig verschriebenen Präparate Maxim und Lamuna. Im Vergleich gilt die Einnahme der Antibabypillen aus der zweiten Forschungsgeneration als unbedenklich.

Der große Pillen-Vergleich: Valette, Belara, Maxim und Co. Die Pille: Der große Antibabypillen-Vergleich In unserem großen Pillen-Vergleich stellen wir euch Marken wie Aida, Valette und Maxim vor und klären euch über gängige Nebenwirkungen und Gefahren auf.

Erfahrt hier alles über die Einnahme der Pille. Sie ist das häufigste Verhütungsmittel und doch wissen nur die Wenigsten genau über sie Bescheid: die Pille, auch orale Kontrazeptiva genannt. Seit ihrer Welche Pillen gelten als ungefährlich? im Jahr 1960 gibt es inzwischen nicht nur viele unterschiedliche Sorten, sondern auch neuere Generationen der Antibabypille — welche ist da nur die beste?

Klar, gegen eine Schwangerschaft tun die unterschiedlichen Marken alle ihr Übriges. Doch die Einnahme kann auch Nachteile haben, über die ihr unbedingt mit eurem Frauenarzt oder eurer Frauenärztin sprechen solltet. Der Östrogenanteil liegt unter 0,05mg. Sie gehört übrigens zum Einphasenprodukt. Das heißt so viel wie, dass ihr euch selbst den Einnahmetag aus dem Blister raussuchen könnt. Vorsicht: Diese Pille gehört auf zu denen, die das Hormon Drospirenon enthalten, wie die Yasmin Pille.

Sprecht vor der Einnahme unbedingt mit eurem Arzt. Mögliche Nebenwirkungen: Das Präparat ist sehr niedrig dosiert, deswegen wird es oft von Frauenärzten als Einstieg verschrieben. Der Eingriff in den Hormonhaushalt ist sehr gering. Die Aida kann allerdings die Libido teilweise einschränken.

Bei einigen Frauen führt es zu totalem Lustverlust. Diese Pille hat den Ruf, dass sie für Frauen, die Stillen, super geeignet ist. Das liegt daran, dass die darin enthaltenen Welche Pillen gelten als ungefährlich? kaum in die Muttermilch übertragen werden. Die Cerazette Pille zählt zu den Mini-Pillen. Sie enthält das Gestagen Desogestrel. Der Vorteil dieser Antibaby-Pille ist, dass sie auch von Frauen eingenommen werden kann, die kein Östrogen vertragen.

Mögliche Nebenwirkungen: Periodenausfall, weil keine Pillenpause notwendig ist. Bei dieser Pille muss unbedingt darauf geachtet werden, dass diese unbedingt pünktlich eingenommen wird, sonst Welche Pillen gelten als ungefährlich? sie sehr schnell die Wirkung und das Risiko einer ungewollten Schwangerschaft steigt. Falls die Pille nicht rechtzeitig eingenommen wird, kann eine Zwischenblutung auftreten. Die Pille Belara zählt zu den bestverkauften Pillen in Deutschland.

Die Belara ist, wie die meisten Pillen, ein Kombinationspräparat, das den Eisprung verhindert. Sie enthält das Gestagen Chlormadinon. Die Zusammensetzung der Pille entspricht zwar nicht dem natürlichen Hormonhaushalt, dennoch kann sich der Körper kann gut auf die Belara einstellen. Gerade wenn ihr Raucher seid, solltet ihr es unbedingt eurem Frauenarzt mitteilen!

Dadurch, dass sie auch verhütet, kann sie als Antibaby-Pille verschrieben werden. In Deutschland wird sie aber nicht als reines Verhütungsmittel verschrieben. Mögliche Nebenwirkungen: Auch hier besteht ein Thromboserisiko. Die Evaluna 20 gehört zu den beliebten Antibaby-Pillen. Sie enthält niedrig dosiertes Östrogen Ethinylestradiol und ein seit langem bekanntes Standartgesagen der zweiten Generation Levonorgestrel.

Im Pillen-Report 2015 wurde sie als eine der ungefährlicheren Pillen, in Bezug auf ein erhöhtes Thrombose-Risiko eingestuft. Mögliche Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, Schmierblutungen, Stimmungsschwankungen, Depressionen, Sehnerventzündung, Gallenblasenerkrankungen, Brustschmerzen, Brustvergrößerung, Brustdrüsensekretion und Gewichtsveränderung Die Pille Femigoa wird regelmäßig von Frauenärzten verschrieben. Die beliebte Pille enthält das Gelbkörperhormon Levonorgestrel und das Estrogen Ethinylestradiol — die zwei wichtigsten weiblichen Geschlechtshormone.

Mögliche Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, Schmier- und Zwischenblutungen. Die Antibaby-Pille kann auch eine positive Nebenwirkung aufweisen, indem es unreine Haut bekämpft. Wichtiger noch: Die Regelschmerzen können durch die Pille verringert werden! Die Antibaby-Pille Welche Pillen gelten als ungefährlich?

aufgrund ihrer einfachen Anwendung oft an junge Frauen verschrieben. Die Petibelle enthält die künstlichen Hormone Ethinylestradiol und Drospirenon. Mögliche Nebenwirkung: Die Petibelle hilft gegen Menstruationsbeschwerden wie Unterleibschmerzen und Migräne-Attacken. Auch sie weist eine erhöhte Thrombosegefahr Welche Pillen gelten als ungefährlich?.

Auch bei dieser Antibaby-Pille handelt es sich um ein Kombinationspräparat, das sowohl das Geschlechtshormon Drospirenon als auch das Ethinylestradiol enthält. Diese Pille gehört zur dritten und vierten Generation. Der Pharmakonzern Bayer, der dieses Präparat herstellt, wurde auf Schadensersatz verklagt, denn eine Patientin litt an einer Nebenwirkung, die aus einer Thrombose entstand und eine Lungenembolie zur Folge Welche Pillen gelten als ungefährlich?.

Ihre Klage wurde abgewiesen — Die Diskussion über das Hormon Drospirenon ist geblieben. Auch hier sollten Raucher dem Arzt unbedingt Bescheid geben. Auch die Maxim-Pille ist rezeptpflichtig. Der in der Pille enthaltende Wirkstoff Dienogest ist ein verwandter Stoff zum weiblichen Geschlechtshormon Gestagen, der dafür sorgt, dass man nicht schwanger wird oder Regelprobleme behandelt werden.

Mögliche Nebenwirkungen: Die Pille kann unter anderem Blutgerinnungsstörungen hervorrufen, Depressionen und Migräne auslösen und weitere Erkrankungen begünstigen. Die Antibabypille als Hormonbomber von damals gibt es nicht mehr.

Fett

Vielmehr stellt die Pharmaindustrie mittlerweile Pillen her, die viel geringer dosiert sind als die Produkte der ersten Generation. Denn wer will, sollte besser zum Hautarzt gehen und seinen Körper nicht mit einem Hormonprodukt, sei es noch so schwach dosiert, belasten. Mikro- oder Minipille: Was ist der Unterschied? Dabei handelt es sich um eine niedrig dosierte Kombinationspille mit Östrogen und Gestagen. Diese Kombinationspräparate werden in immer gleicher Dosierung 21 oder 22 Tage im Monat eingenommen.

Danach erfolgt die 7-tägige Pillenpause, in der eine Abbruchblutung einsetzt. Daneben gibt es auch noch sogenannte Minipillen, die nur Gestagen enthalten. Im Unterschied zur 3-fachen Wirkung von Kombinationspräparaten, verursacht die Minipille hauptsächlich, dass sich der Schleim im Gebärmutterhals verdickt und somit für Spermien undurchlässig wird. Denn dafür ist überwiegend das Hormon Östrogen zuständig, das nur in Mikropillen enthalten ist, Welche Pillen gelten als ungefährlich? aber in Minipillen.

Die Minipille eignet sich deshalb insbesondere für Frauen, die Östrogen nicht vertragen und für stillende Mütter. Die Pille zählt zu den häufigsten Verhütungsmitteln und will man sich auf diese Art vor einer ungewollten Schwangerschaft schützen, hat man die Qual der Wahl: Welche Pille ist nur die richtige für mich? Gerade wenn es um die Pille und Nebenwirkungen geht, sollte man genau hinschauen und die richtige Verhütungsmethode stets mit dem Arzt besprechen. Es ist zwar selten und dennoch ist es möglich: Thrombosen und Embolien gehören zu den schwerwiegenden Komplikationen, die im schlimmsten Falle durch eine Einnahme der Antibabypille verursacht werden können.

Was passiert genau bei einer Lungenembolie? Bei einer Lungenembolie kann es dazu kommen, dass die Patientin, die die Pille einnimmt, an einem Herz-Kreislauf-Versagen leiden wird. Im schlimmsten Fall kann sich ein Blutgerinnsel im Gehirn bilden, dass das Gefäß schließt.

Wir ein Gefäß geschlossen, kann es zu einem Schlaganfall kommen. Wird hingegen ein Herzkranzgefäß durch ein Blutgerinnsel geschlossen, hat die Patientin einen Herzinfarkt. Doch welche Nebenwirkungen hat die Pille? Natürlich sind die Risiken und Nebenwirkungen von Produkt zu Produkt verschieden, doch einige Nebenwirkungen tauchen immer wieder auf.

Im Vergleich dazu ist die Zahl der Thrombosen unter Anwenderinnen von Pillen der dritten und vierten Generation erschreckend hoch. Hier bekommen im Schnitt neun bis zwölf Frauen eine Thrombose. Zwar heißt es auch, dass bei normalgewichtigen jungen Frauen, die nicht rauchen, prinzipiell erst einmal nichts gegen die Einnahme spricht.

Aber der Pillenreport zeigt eben auch, Welche Pillen gelten als ungefährlich? ein neues Produkt nicht immer in jeder Hinsicht besser ist. Und dass die Pille, so verträglich sie mittlerweile auch sein mag, eben kein für schöne Haut ist, sondern ein Arzneimittel, dessen Einnahme ernstzunehmende Nebenwirkungen haben kann. Was ist eine Thrombose überhaupt? Bei einer Thrombose bildet sich in einer Vene ein Blutgerinnsel. Besonders gefährlich wird es, wenn das Gerinnsel mit dem Blutstrom in die Lunge wandert, was zu einer Lungenembolie führen kann, die im schlimmsten Fall tödlich enden kann.

Besonders gefährlich gilt unter Ärzten das erste Jahr der Pillen-Einnahme, da sich die Blutgerinnung erst einmal auf die neuen Hormone einstellen muss. Daher solltet ihr auch wenn ihr noch sehr jung seid vorsichtig sein und sofort euren Arzt kontaktieren, wenn euch etwas komisch vorkommt.

Achtung: Es gibt Risikofaktoren, die in Kombination mit der Pillen-Einnahme die Thrombose-Gefahr noch erhöhen können. Dazu gehören Rauchen, Übergewicht, keine Bewegung. Auch, wer schon einmal eine Thrombose hatte oder zu Bluthochdruck neigt, gehört zur Risikogruppe. Natürlich sollten auch junge Frauen, die eigentlich kein erhöhtes Risiko haben sollten, vorsichtig sein. Denn auch bei ihnen kann eine Thrombose auftreten. Wer zur Risikogruppe gehört und auf Nummer Sicher gehen möchte, setzt statt auf Pille auf eine wie zum Beispiel auf das Kondom.

Schwanger werden nach Pille Einige Frauen, die sich für das Absetzen der Pille entscheiden, tun das, weil sie wollen. Zumindest kann das einer der Gründe sein. Bei einigen klappt es tatsächlich überraschend schnell mit der gewünschten Empfängnis. Ein Grund dafür kann sein, dass der Zyklus in der ersten Zeit nach dem Absetzen noch pillentypisch regelmäßig ist. Studien belegen außerdem immer wieder, dass die Einnahme der Pille die spätere Fruchtbarkeit nicht beeinflusst.

Nach etwa drei Zyklen hat sich der Körper meist umgestellt. Und dennoch: Es gibt auch Frauen, deren Zyklus nach einer jahrelangen Pilleneinnahme erst einmal etwas durcheinander ist. Gerade, wenn sie sehr früh damit begonnen haben, die Pille zu nehmen — und dann beim Absetzen schon die 30 überschritten haben, kann es länger dauern, bis alles wieder normal läuft. Da muss sich der natürliche Zyklus erst einmal einpendeln. Aber: Auch hier gibt es Welche Pillen gelten als ungefährlich?

Glückstreffer. Wenn es also nicht sofort klappt mit derkeine Sorge — und am besten mit eurem Gynäkologen sprechen. Menstruation zu früh trotz Pille Auch wenn ihr die Pille nehmt, kann es ab und an zu Zyklusunregelmäßigkeiten kommen, zum Beispiel Welche Pillen gelten als ungefährlich?

besonders stressigen Zeiten. Falls diese häufiger auftreten, solltet ihr unbedingt euren Frauenarzt darauf Welche Pillen gelten als ungefährlich? und euch untersuchen lassen, um mögliche Krankheiten ausschließen zu können. Auch interessant: Pille durchnehmen Manchmal kommt die Periode einfach zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Einige Pillen kann man durchnehmen und dadurch den Zyklus verschieben. Vorher solltet ihr aber unbedingt mit dem Frauenarzt sprechen! Denn nur weil ein Tag am See ansteht oder eine Verabredung - — und die Pille durchzunehmen ist für den Körper eine hormonelle Belastung.

Aber: Es gibt auch Welche Pillen gelten als ungefährlich? wie etwa die Velafeedie man durchnehmen kann und sollte. Sprecht am besten mit eurem Frauenarzt, welche Pille für euch die richtige ist. Einnahmezeit der Pille Muss die Pille immer zur selben Zeit genommen werden?

Bei der Mikropille sollte die Einnahme immer ungefähr zur selben Uhrzeit geschehen. Wer jedoch die Minipille nimmt, sollte darauf achten, diese immer pünktlich einzunehmen. Eine Toleranz von 30 Minuten ist aber auch hier gegeben.

Welche Pillen gelten als ungefährlich?

Kann ich die Einnahmezeit der Pille ändern? Bei der Mikropille kann man nach der Einnahmepause die Zeit der Einnahme innerhalb von 12 Stunden ändern. Hat man sonst immer die Pille um 8 Uhr morgens eingenommen, so müsstet ihr sie nach der Einnahmepause spätestens um 20 Uhr genommen haben, sonst sinkt die Hormonkonzentration so sehr, dass kein Schutz mehr gewährt ist.

Erste Periode nach dem Absetzen der Pille Wenn ihr die Pille absetzt, stellt der Körpe r wieder seinen natürlichen Zyklus her, denn dieser wird durch die Pilleneinnahme außer Kraft gesetzt. Nach dem Absetzen wird der Zyklus erst einmal unregelmäßiger oder aber es kommt zu Zwischenblutungen.

Welche Pillen gelten als ungefährlich?

Außerdem kann es zu stärkeren und schmerzhafteren Blutungen kommen. Und es gibt auch Frauen, deren Zyklus nach langer Pilleneinnahme erst einmal ein paar Monate braucht, um wieder eine natürliche Regelmäßigkeit zu finden.

Manchmal regeneriert sich der Zyklus erst nach zwei Jahren. Nach dem Absetzen solltet ihr also viel Geduld mitbringen! Wenn ihr also mit dem Gedanken spielt, euch die Pille verschreiben zu lassen, solltet ihr nicht vergessen, dass euer Körper erst einmal aus dem Gleichgewicht gerät. Natürlich verläuft diese Phase bei jeder Frau anders — außerdem hat auch die Länge der Einnahme einen gewissen Einfluss darauf, wie lange euer Körper braucht, um einen regelmäßigeren Zyklus herzustellen.

Neue Studie zur Pille hat sich mit den neueren Pillen der dritten und vierten Generation und ihren Nebenwirkungen befasst. Diese Pillen wurden laut der Studie gezielt entwickelt, um einerseits unangenehme Nebenwirkungen zu reduzieren und andererseits von vielen Nutzerinnen gewünschte Effekte, wie eine Verbesserung des Hautbilds, zu fördern. Gerade wegen dieser Effekte und der besseren Verträglichkeit machen die neueren Präparate mittlerweile einen Großteil der verschriebenen Produkte aus, gerade bei jüngeren Frauen.

So haben manche neueren Pillen ein höheres Thrombose-Risiko, das gilt vor allem für Pillen mit den Hormonkomponenten Desogestrel oder Drospirenon, aber nicht nur für sie.

Gleichzeitig lässt sich mit Pillen der zweiten Generation, die mit dem Gestagen Levonorgestrel arbeiten, genauso sicher eine Schwangerschaft verhindern, wie mit den neueren Produkten.

Aber seht selbst, welche Pille was kann und bei welchen Produkten ihr besser nochmal mit eurem Arzt sprechen solltet. Oben in der Bildergalerie findet ihr unseren großen Pillen-Vergleich auf einem Welche Pillen gelten als ungefährlich?

Weitere hilfreiche Infos zur Pille und ihrer Wirkung Wer sich noch nicht ganz sicher ist, ob er sich für oder gegen die Einnahme der Antibabypille entscheiden soll — oder sogar gerade mit dem Gedanken spielt, sein eigenes Präparat abzusetzen, findet mittlerweile zahlreiche Literatur zum Thema.

Wie Hormone unseren Körper beeinflussen können, wie man reine Haut trotz Absetzen der Pille bekommt oder generelle Infos zum Thema, könnt ihr in informativen Büchern nachlesen. Die Besten haben wir euch hier zusammengestellt:.

Contact us

Find us at the office

Cudd- Lehnert street no. 7, 84569 New Delhi, India

Give us a ring

Esly Garzone
+76 910 442 603
Mon - Fri, 10:00-16:00

Contact us