Question: Wie schwer ist es einen Computer selbst zusammen zu bauen?

Den eigenen PC selbst zusammenbauen ist nicht schwer, wenn man sich etwas vorbereitet und ein paar wichtige Details beachtet. Sobald einmal klar ist, wie die einzelnen Komponenten eines Rechners ineinander greifen, fällt bei später eventuell auftretenden Problemen auch das Beheben oft relativ leicht.

Was braucht man wenn man einen PC zusammen zu bauen?

Zusätzlich zu deinem Gehäuse findest du hier die Komponenten, die du für den Bau eines Gaming-PCs benötigst:Prozessor (Central Processing Unit, CPU)Mainboard.Arbeitsspeicher (RAM)Grafikprozessor (GPU)Datenspeicher.Netzteil.Systemkühlung.PERIPHERIEGERÄTE FÜR GAMES.More items...

Wie schwer ist ein Gaming PC?

4 leistungsstarke Gaming-PCs im VergleichAbbildungModellLenovo IdeaCentre Gaming 5i Desktop PCAnkermann Gaming-PCAbmessungen29,22 cm x 14,5 cm x 36,5 cm45,8 x 20,5 x 47,6 cmGewicht15,5 KGKeine AnagbeMonitor14 more rows

Wie baue ich mir meinen eigenen PC?

Die Montage eines PCs ist kein Hexenwerk und sie erfordert auch kein großes handwerkliches Talent: Sie bauen das Mainboard ins Gehäuse ein und stecken CPU, Arbeitsspeicher und gegebenenfalls die Grafikkarte in die dafür vorgesehenen Steckplätze; dann noch SSD (oder Festplatte) und bei Bedarf ein Laufwerk montieren ...

Wie schwer kann ein Computer sein?

Sie haben meist ein großes 17-Zoll-Display (43 Zentimeter) und wiegen zwischen 3,5 und 5 Kilogramm. Fast jeder Hersteller hat zudem ein paar 19- und 20-Zoll-Modelle im Programme, die stolze 8 Kilogramm auf die Waage bringen. DTR-Notebooks sollen einen Komplett-PC ersetzen.

Wie viel wiegt ein Bildschirm?

Mit den Abmessungen von 56,9 x 19,7 x 41,7 Zentimetern fällt der 24-Zoll-Monitor relativ groß aus. Das Gewicht von 3,15 Kilogramm liegt in einem durchschnittlichen Bereich.

Was kostet ein aktueller Gaming PC?

150 bis etwa 2.700 Euro. Als Faustregel gilt: Die Grafikkarte sollte in etwa ein Drittel der Gesamtkosten ausmachen. Hier setzen wir überwiegend auf Nvidia GeForce GTX bzw. RTX und geben Nvidia den klaren Vorzug gegenüber AMD.

Ihr Klick sorgt für Unabhängigkeit: In diesem Vergleich befinden sich Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen der Produktlinks klicken und ein Produkt kaufen, erhalten wir hierfür eine Provision. Für Sie entstehen aber keine Mehrkosten. Ratgeber 2022 Wer die neuesten Computerspiele zocken will, muss einen entsprechend leistungsstarken haben.

Ansonsten kann es passieren, dass die Grafik ruckelt, das Spiel einfach abstürzt oder von Beginn an den Start verweigert. Sie haben meistens hochwertige Komponenten verbaut, um den immer leistungshungrigeren Spielen gerecht zu werden und das Erlebnis nicht einzuschränken. Sehr wichtig ist dabei, dass alles möglichst schnell ist: Schneller Prozessor, Grafikkarte, Speicher und Festplatte.

Viele Gamer stellen und bauen ihre Computer daher selbst zusammen, um ruckelfrei und entspannt zu spielen. Tempered Glass oder Temperglas ist ein Glas, bei dem durch Wärmebehandlung gezielt mechanische Spannungen im Material erzeugt werden. So wird die Bruchfestigkeit gegenüber mechanischer, aber auch thermischer Beanspruchung erhöht.

Ein optisches Laufwerk ist laut Hersteller aber nicht vorhanden. Es handelt sich um ein Speichermedium, ähnlich wie eine Festplatte. Allerdings befinden sich im Innern keine Magnetscheiben oder andere beweglichen Teile.

Als Betriebssystem ist Windows 11 Home vorinstalliert. Des Weiteren befinden sich im Lieferumfang ein Stromkabel und eine Anleitung. Mit der Funktion Q-Control 3. Mit der Lenovo-Vantage-App ist es darüber hinaus möglich, Prozessor und zu übertakten oder mit Memory Release Speicher Wie schwer ist es einen Computer selbst zusammen zu bauen?

maximale Power freizugeben. Auch das Schalten in einen Quiet-Modus ist laut Hersteller eine Option. Im Vergleich zu anderen aktuellen Modellen sind die neuesten Spiele jedoch nicht ohne Abstriche spielbar.

Ist die Grafikleistung bei allen Spielen wichtig? Eine leistungsstarke Grafikkarte ist bei nahezu allen Spielen relevant. Selbst Titel, die nicht mit aufwendiger 3D-Leistung glänzen, laufen mit einer starken Grafikkarte flüssiger.

Als Betriebssystem kommt Windows 10 Home zum Einsatz. Die Grafikkarte des Computers kann der Käufer vor der Bestellung anpassen. So gibt es das Modell mit verschiedenen Grafik- und Speicheroptionen. Zudem lässt sich der Computer als Komplett-Set mit Tastatur, Maus und Monitor bestellen. Die linke Seite des Gehäuses besteht aus einer Plexiglasscheibe, die einen Blick ins beleuchtete Innere erlaubt.

Die drei vorderen Lüfter sind zu sehen, wenn der Computer arbeitet. Er hat 16 Gigabyte Arbeitsspeicher mit 3. Das vorinstallierte Betriebssystem ist Windows 10 Home. Warum ist das Netzteil so wichtig? Das Netzteil ist der Energielieferant für den Computer. Bei der Grafikkarte und dem Hauptprozessor steigt der Energiebedarf sogar bei besonders rechenintensiven Aufgaben. Kann das Netzteil diese Leistung nicht erbringen, kommt es zu Abstürzen des Systems oder der Rechner startet erst gar nicht.

Bei der Wahl eines Netzteils ist auf zwei Werte zu achten: Die Leistung in Watt, die nicht unter 600 Watt liegen sollte. Und der Wirkungsgrad, der mindestens 80 Prozent betragen sollte. Systemtreff bietet mit seinem Produkt einen leichten und kostengünstigen Einstieg in den Bereich des Gamings. Daher sind Computer, Laptops oder Netbooks mit einem integrierten, optischen Laufwerk, eher die Ausnahme als die Regel.

Das System arbeitet mit dem Betriebssystem mit Windows 10 Professional. Zusätzlich gibt es Software obendrauf. Der Rechner kommt mit dem Paket Libre Office 2016, das mit Microsoft Word und Excel kompatibel ist. Denn das Gehäuse ist Wie schwer ist es einen Computer selbst zusammen zu bauen?

Wie schwer ist es einen Computer selbst zusammen zu bauen?

der linken Seite mit dem Plexiglas durchsichtig und lässt so die vorhandene und umschaltbare Beleuchtung der vorderseitig angebrachten Gehäuselüfter im richtigen Licht erscheinen. Um Wie schwer ist es einen Computer selbst zusammen zu bauen? hohe Qualität zu gewährleisten, werden alle Systeme ausgiebig getestet. Anschließend installiert der Hersteller Windows und alle Treiber, damit der Computer sofort einsatzbereit ist. Die Hardwarekomponenten sind in einem Midi-Tower mit transparenter Seitenwand und drei sichtbaren, beleuchteten Lüftern an der Front verbaut.

Die Abmessungen des Gehäuses betragen 47,1 x 20,4 x 45,5 Zentimeter. Hersteller Megaport bietet allen Kunden, die ein Gerät bei Amazon bestellen, einen besonderen Service an. Wenn es einen Servicefall gibt, lässt Gameport den Computer abholen, repariert ihn und lässt den Rechner wieder vor die Tür des Kunden liefern.

Der Service gilt ab Kaufdatum für 24 Monate und ist kostenlos. Drei der Lüfter verrichten ihren Dienst auf der Vorderseite des Towers, einer ist an der Rückseite angebracht. Ein Treiber ist ein Programm, das für die Verständigung zwischen einer Komponente, wie der Grafikkarte, und dem Betriebssystem sorgt. Ohne einen passenden Treiber funktioniert die eingebaute Hardware entweder gar nicht oder nicht so, wie sie sollte.

Damit der Nutzer alle Farbenspiele jederzeit beobachten kann, ist das Gehäuse auf der linken Seite statt mit einer undurchsichtigen Trennwand mit einer Plexiglasscheibe versehen. Dabei handelt es sich laut Medion um Efficiency-Kerne im Rahmen der Alder-Lake-Architektur, bei der die stärksten Prozessorkerne explizit für sehr anspruchsvolle Aufgaben reserviert werden.

Die Kerne haben eine Grundtaktung auf 2,1 Gigahertz und können mit der Intel-Turbo-Boost-Technik auf bis zu 4,9 Gigahertz übertaktet werden. Die Grafikkarte unterstützt laut Nvidia zudem Raytracing — eine Grafik-Technik für die Berechnung von sichtbaren und nicht-sichtbaren Lichtstrahlen für eine bessere Beleuchtung. Das optimierte Kühlsystem ist laut Medion für beste Kühlergebnisse abgestimmt. Allerdings sind auch der Prozessor und der Arbeitsspeicher für die Gesamtleistung entscheidend.

Der Computer ist immer nur so leistungsfähig, wie sein schwächstes Bauteil. Das ist der größte Vorteil von professionell zusammengestellten Geräten. In dem Software-Paket sind die beiden wichtigsten Programme der Office-Suite enthalten: Word und Excel. Als Betriebssystem ist Windows 11 Pro in der 64-Bit-Version vorinstalliert. Das Komplett-Set von Megaport liefert alles, was für einfache Computerspiele benötigt wird.

Beide Hersteller wechseln sich schon seit Jahren immer wieder gegenseitig ab, wenn es um die leistungsfähigsten Prozessoren geht. In den vergangenen Jahren dominierte Intel mit seinen i5- und i7-Prozessoren. Das vorinstallierte Betriebssystem Microsoft Windows 10 Home sorgt dafür, dass der Käufer sofort loslegen kann.

Neben Monitor und Soundausgabegerät fehlen auch Maus und Tastatur. Das Gaming-Gehäuse, in dem alle Komponenten des Rechners stecken, ist mit insgesamt vier farbigen Gehäuselüftern versehen, die durch die seitlich verbaute Plexiglasscheibe zu sehen sind und für die Kühlung sorgen.

Was ist eigentlich ein High-End-Gaming-Computer? Die besonders hochauflösenden Grafik mit ihren zahlreichen Effekten und Filtern stellt herkömmliche Hardware vor große Herausforderungen. Eine große Rechen-Leistung ist für die flüssige und fehlerfreie Darstellung von Spielen in Echtzeit unerlässlich.

Wer sich nur Videos im Internet anschauen möchte, benötigt keine so große Rechenleistung.

Wie schwer ist es einen Computer selbst zusammen zu bauen?

Die flüssige Wiedergabe moderner Grafik ist der Bereich, der an einen Computer die größten Anforderungen stellt. Der Großteil der heutigen Spiele findet in einer dreidimensionalen Welt statt. Je schneller die Bilder berechnet werden können, desto flüssiger erscheint das Bild. Bei dieser Auflösung muss die Hardware ungefähr 60 Millionen Pixel pro Sekunde verarbeiten. Werden höhere Auflösungen und Detailstufen verwendet, steigt die Zahl noch einmal exponentiell an. Einige Modelle sind auch bereits in der Lage, 4k zu bieten.

In Zukunft wird die Auflösung in 4k noch mehr an Bedeutung gewinnen. Die Grafikkarte Grundsätzlich sind Grafikkarten spezialisierte Parallelrechner, die eine Vielzahl an Prozessoren besitzen. Ein Austausch der Grafikkarte ist daher für versierte Laien kein größeres Problem.

Die in ihm abgelegten Informationen müssen laufend aufgefrischt werden, um nicht verloren zu gehen. Da eine Festplatte viel langsamer als der Arbeitsspeicher ist, führt das zu langen Zugriffszeiten beziehungsweise Reaktionszeiten zum Beispiel auf Tastatureingaben oder zu Standbildern bei Games. Er ermöglicht es der 3D-Beschleunigungskarte, besonders schnell auf Texturen oder andere wichtige Daten zuzugreifen, die für die Berechnung der Grafik von Spielen wichtig sind.

Das Mainboard Das Motherboard oder Mainboard ist das Herzstück des Computers. Es verbindet die gesamte Hardware des Gaming-Computers miteinander. Auf ihr befindet sich der Hauptprozessor, bzw. Der Prozessor Der Prozessor ist das Herzstück eines jeden Computers.

Die Rechenoperationen werden in Takten umgesetzt, die in Hertz gemessen werden. Also eine Rechenoperation pro Hertz. Allerdings können die Taktraten nicht beliebig gesteigert werden. Bei 5 Gigahertz ist derzeit das Ende erreicht.

Vier-Kern-Prozessoren sind heute Standard, Acht- und Zwölf-Kerner sind bereits auf dem Vormarsch. Bei Spielen ist immer noch die Leistung des einzelnen Kerns entscheidend. Verfügt der Prozessor über mehrere Prozessorkerne, kann er parallel verschiedene Rechenschritte erledigen, die sonst nur durch ein sequentielles Abarbeiten erfolgen können. Das spart enorm viel Zeit. Theoretisch wäre ein Prozessor mit acht Kernen bis zu achtmal schneller als ein Prozessor, der nur über einen Kern verfügt.

In der Praxis wird dieser Wert nicht erreicht, weil immer noch ein großer Teil der Software nicht auf die optimale Ausnutzung mehrerer Kerne ausgelegt ist. Der größte Mehrwert liegt derzeit im Multitasking, also dem Ausführen von mehreren Programmen gleichzeitig. Wenn es wichtig ist, dass der Gaming-Computer möglichst geräuschlos ist, sollten dafür konzipierte Lüfter Verwendung finden oder gleich alternative Methoden wie eine Wasserkühlung zum Einsatz kommen. Eine Wasserkühlung ist mit einem wesentlichen Mehraufwand verbunden.

Ganz besonders wichtig ist dabei, dass der Anwender sicherstellt, dass die verwendete Kühlflüssigkeit nicht auslaufen und Kurzschlüsse innerhalb des Computers verursachen kann. Die Netzwerkkarte Eine Netzwerkkarte im Computer ermöglicht es dem Nutzer, seinen Rechner mit anderen Rechnern oder seinem Heimrouter zu verbinden.

Heutzutage kommen hierfür Gigabit-Ethernetchips zum Einsatz. Diese haben einen maximalen Datendurchsatz von 1. Die meisten Nutzer verwenden diesen Ethernet-Anschluss hauptsächlich zur Verbindung mit dem Internet über einen eigenen.

Mit letztgenanntem Standard gibt es einen entschieden höheren Datendurchsatz. Für Zocker ist das Internet im Wesentlichen dazu da, die neuesten Spiele und ihre Updates zu downloaden und sich mit anderen Gamern in den verschiedensten Spielen zu messen. Eine Netzwerkanbindung ist heute eine fast schon unumgängliche Voraussetzung für eine solide Verbindung mit dem Internet.

Der Großteil der Mainboards oder Komplettrechner bringt integrierte Netzwerkschnittstellen bei der Auslieferung mit. Das erspart ein manuelles Nachrüsten oder die Anfrage auf Netzwerkkarten-Installation bei einem Händler. Zudem müssen alle Wie schwer ist es einen Computer selbst zusammen zu bauen? verbundenen Geräte die schnelle Datenübertragungsrate von maximal 10 Gigabyte pro Sekunde aushalten.

Für den durchschnittlichen Verbraucher reicht die normale 1 Gigabyte Schnittstelle noch vollkommen aus. Ein Gaming-Computer bringt diese Schnittstelle auch standardmäßig mit.

Die Peripherie Tastatur, Maus, Controller und Joysticks dienen als Interaktionsmöglichkeit mit dem Computer. Sie unterstützen den Gamer dabei, sein Spiel effizient zu steuern. Die Ansprüche an die Peripherie sind also individuell anders gelagert. Damit können Spieler zum Beispiel eine ansonsten umständlich zu erreichende Taste vermeiden und einfach die frei belegbare Taste nutzen, um eine Aktion durchzuführen.

Das ist besonders in Situationen wichtig, in denen der Spieler nur über wenig Zeit verfügt, beispielsweise in PvP-Gefechten Player versus Player. In solchen Situationen kann eine frei belegbare Maus oder Tastatur den entscheidenden Vorteil bringen.

Dabei sollten Gamer darauf achten, die passenden Eingabegeräte für das bevorzugtes Genre zu wählen und vor dem Langzeitgebrauch einem Test zu unterziehen. Bei den ersten Schritten zur des Gaming-Computers sind solche speziellen Eingabegeräte noch nicht notwendig. Für die Installation und Einrichtung der Software reichen ganz gewöhnliche Wie schwer ist es einen Computer selbst zusammen zu bauen?

oder Mäuse vollkommen aus. Kaufberatung: Was Sie beim Kauf eines Gaming-Computers beachten sollten Viele verschiedene Faktoren bestimmen die Anforderungen, die ein Gaming-Computer erfüllen muss. Auch das persönliche Lieblingsgenre hat darauf einen starken Einfluss. Ein schneller First Person Shooter oder Rennspiele benötigen in der Regel leistungsstärkere Hardware als rundenbasierte Strategiespiele. Für einen guten Überblick reicht es, wenn die Hardwareempfehlungen der anspruchsvollsten Titel des Lieblingsgenre bekannt sind.

Die Zukunftsbeständigkeit spielt bei der Wahl des Gaming-Computers eine wesentliche Rolle. Deshalb stehen auch viele Gaming-Komplettsysteme in verschiedenen Versionen zur Auswahl, damit der Nutzer selbst bestimmen kann, wie Wie schwer ist es einen Computer selbst zusammen zu bauen?

sein Rechner zukunftstauglich ist. Ebenfalls wichtig ist ein ausreichend großer Arbeitsspeicher im Gaming-Computer. Dadurch kann der Spieler zum späteren Zeitpunkt eine Speichererweiterung leicht selbst bewerkstelligen. Außerdem sollte bekannt sein, wie viel Arbeitsspeicher das Mainboard maximal unterstützt.

Wichtig ist zudem die Taktfrequenz des Arbeitsspeichers. Diese sollte zu den unterstützten Taktungen des Mainboards passen. Das Betriebssystem an sich und viele weitere Programme des Gaming-Computers profitieren von dem Geschwindigkeitsvorteil. Aktuelle Spiele besitzen große Datenmengen, die die der Computer verarbeiten muss. Deshalb ist es von Vorteil, auch große Kapazitäten von dieser Art des nichtflüchtigen Speichers zu besitzen.

Das gilt ganz besonders dann, wenn viele Spiele installiert sind. Diese besitzen nicht nur eine schnelle Schnittstelle, sondern fallen auch besonders klein aus. Was sich besser eignet, hängt ganz von der Art und Weise ab, wie der Gaming-Computer zum Einsatz kommt.

Wie schwer ist es einen Computer selbst zusammen zu bauen?

Wenn ausreichend Fachkenntnis vorhanden sind, kann der Spieler selbst testen, welche Konstellationen mehr Geschwindigkeit bringt. Wie schwer ist es einen Computer selbst zusammen zu bauen? starker Prozessor ist wichtig Der Hauptprozessor des Gaming-Computers muss stark genug sein, um alle weiteren anfallenden Aufgaben bewältigen zu können, die neben dem Spielen anfallen. Einige Spieler sind der Auffassung, dass ein schneller Hauptprozessor in einem modernen Gaming-Computer nicht mehr notwendig ist, weil ja die Grafikkarte die Hauptlast der Berechnung übernimmt.

Letzten Endes verbraucht die Grafikkarte den Großteil der benötigten Energie, sorgt für die meiste Wärmeentwicklung und erbringt die meiste Rechenleistung im Gaming-Computer. Diese Begründung beinhaltet aber nur einen Teil der Wahrheit. Kommt es bei diesem Prozess zu Verzögerungen, Wie schwer ist es einen Computer selbst zusammen zu bauen? sich das mit einer abfallenden Framerate bemerkbar. Ebenfalls nicht zu empfehlen ist die Nutzung eines schnellen Prozessors mit einem langsamen Grafikchip.

Denn langsame Grafikchips können das Spielvergnügen einschränken. Es ist darauf zu achten, dass diese beiden Hardwarekomponenten gut aufeinander abgestimmt sind, um eine fehlerfreie Funktion sowie einen flotten Bildaufbau zu ermöglichen. Deshalb ist bei einem professionell zusammengestellten System die Hardware so aufeinander zugeschnitten, dass sie nicht gegenseitig ausgebremst werden.

Nur so ist es möglich, mit der passenden leistungsstarken Hardware die angestrebten Frameraten vom 60 Frames pro Sekunde oder höher auch bei grafisch anspruchsvollen Spielen zu erreichen. Eine Überhitzung des Systems ist unbedingt zu vermeiden Der Großteil der modernen Computer schaltet sich zwar bei zu hohen Temperaturen automatisch ab, aber trotzdem sollten Spieler vermeiden, dass das System die gesamte Zeit an seinem Temperatur-Limit kratzt. Das führt zu einer verminderten Lebenszeit der Hardware.

Falls ein Lüfter nicht mehr richtig funktioniert oder es ein vergleichbares Problem mit dem Luftstrom gibt, sollte der Anwender den Rechner schnellstmöglich abschalten und das Problem zügig, vielleicht auch mit der Hilfe des Kundenservices, beseitigen. Warnzeichen eines solchen Problems sind beispielsweise gar keine oder nur sehr laute Lüftergeräusche und das regelmäßige automatische Abschalten des Computers. Sonst kann es dazu kommen, dass der Rechner an Leistung verliert.

Der gewöhnliche Hausstaub besteht aus Gesteinskörnchen, Hautbestandteilen, Abriebmaterial oder Sporen von Pilzen und Lebensmittelresten.

Einzelne Staubflocken lassen sich mit der Hilfe eines Druckluftsprays mit Rohraufsatz leicht entfernen. Das Netzteil sollte keinesfalls extra aufgeschraubt werden, um es zu säubern. Dadurch verliert es zum einem seine Garantie und zum anderen kann dadurch eine erhöhte Verletzungsgefahr entstehen. Dadurch wird die fehlerfreie Funktion der Lüfter und ein ausreichender Luftzug begünstigt.

Bei der Reinigung sollten Anwender auf die Angaben des Herstellers achten. Wenn sich dies in Zukunft ändern sollte, werden wir an dieser Stelle darüber informieren. Ein Hot-Swap-Festplatten-Wechselrahmen ist im Gehäuse eingebaut. Das erlaubt den schnellen Wechsel von Festplatten sogar im laufenden Betrieb. Das schicke Gehäuse bietet einige Sonderfunktionen.

Wie schlecht geht es Putin wirklich? Das sagen Mediziner zum Parkinson

Neben dem funktional eingesetzten Wechselrahmen gibt es einen Adapter drauf zu, der seitlich eingesetzt Platz für die Kopfhörer bietet, falls der Spieler mal eine Spielpause einlegen möchte.

Ein Intel Core i7-9700 Prozessor treibt das System an. Dabei handelt es sich um einen Prozessor mit acht Kernen und einer Taktfrequenz von jeweils 3 Gigahertz. Des Weiteren verfügt er mit seinen 16 Gigabyte über sehr viel Arbeitsspeicher. Das Betriebssystem ist Windows 10 Professional. Falls der Anwender über Nacht einen größeren Download laufen lassen muss, wird der Schlaf den Angaben zufolge nicht beeinträchtigt.

Beide Komponenten eignen sich für ambitionierte Gamer. Per Konfigurator kann sich der Käufer für bis zu 32 Gigabyte Speicher und leistungsstärkere Grafikkarten für eine gute Grafikpracht entscheiden. Sie wechselt, je nach Beleuchtung des Raumes, die Farbnuancen fließend.

Die blaue Innenbeleuchtung, die vorne herausscheint, sorgt für weitere Lichteffekte im Innenleben. Dafür sorgt ein ausgeklügeltes Kühlungssystem, das bei gleichzeitig niedriger Geräuschentwicklung die Komponenten herunterkühlt.

Ein Lüfter auf der Vorderseite unterstützt das Gesamtsystem zusätzlich. Kann ich ein anderes Betriebssystem installieren? Grundsätzlich ist es möglich, jedes beliebige Betriebssystem auf den Rechner zu installieren. Voraussetzung ist eine gültige Lizenz. Auch andere Betriebssysteme als die von Microsoft sind denkbar, so steht einer Installation von Linux nichts im Wege.

Er hat ein Mainboard von Baker mit einer M. Die Stromversorgung erfolgt über ein Netzteil mit vergoldeten Steckern und einer Leistung von 310 Watt. Generation, der mit einer Basisfrequenz von 2,9 Gigahertz arbeitet. Allerdings kann er auf bis zu 4,8 Gigahertz übertaktet werden. Im Inneren arbeiten acht Kerne und 16 Megabyte Cache.

Laut Nvidia sind dadurch noch realistischere Grafikdarstellungen möglich.

Contact us

Find us at the office

Cudd- Lehnert street no. 7, 84569 New Delhi, India

Give us a ring

Esly Garzone
+76 910 442 603
Mon - Fri, 10:00-16:00

Contact us