Question: Was trägt man statt BH?

Brustwarzen-Pasties Gerade Frauen mit kleineren Brüsten sorgen sich häufig weniger um die Stabilität, sondern vielmehr um die Sichtbarkeit ihrer Brustwarzen. Pasties sind eine tolle Alternative, um eine ebene Oberfläche zu schaffen und trotzdem ein Gefühl von Freiheit zu haben.

Welcher BH ist wirklich bequem?

Bequeme BHs #1: Bügellose BHs Nicht selten drücken die Bügel nämlich in die Haut oder die Brust ein, was auf Dauer schmerzhaft werden kann. Viel bequemer sind da bügellose BHs, auch Soft-BHs genannt. Wie der Name bereits verrät, kommt ein bügelloser Büstenhalter ganz ohne Metalleinsätze aus.

Hat jemand von Euch einen Tip wie der Grauschleier wieder rausgeht bzw. Im Voraus schon mal vielen Dank! Grauschleier auf weißer Wäsche lässt sich verhindern, indem man sich den Weichspüler spart und kein Colorwaschmittel für die helle Wäsche verwendet, sondern ganz normales.

Was trägt man statt BH?

Das enthält nämlich ein bisschen Bleichmittel - weshalb es für die Buntwäsche dann auch wieder ungeeignet ist. Wenn bereits ein Grauschleier in der Wäsche ist, würde ich es immer zuerst mit knalliger Sonne im Sommer versuchen.

Die Was trägt man statt BH? ebenfalls ziemlich gut, ganz ohne Chemiekeule und somit auch schonender für die Wäsche. Wenn das nichts hilft, gibt's auch spezielle Mittelchen, die nicht so aggressiv wie pures Bleichmittel sind. Was trägt man statt BH?

wasche meine weiße Wäsche und auch nur weiß mit weiß, nicht etwa mit hellen Sachen dabei nur mit Was trägt man statt BH? Waschmittel, nicht mit Color, trotzdem werden sie mit der Zeit grau. Klorix habe ich auch schon versucht, da war das grau zwar raus, dafür waren sie dann gelb.

Weiß auch nicht, was da schiefgelaufen war! Hinter dem Haus habe ich nur Schatten und Balkon habe ich leider keinen. Weichspüler weglassen wäre vielleicht eine Idee.

Ich habe schon gelesen, daß man statt Weichspüler Essig nehmen kann. Damit ist doch der ganz normale, klare Essig natürlich keine Essenz gemeint, den man sonst für z. Sorry für meine vielleicht blöden Fragen, aber ich habe das noch nie probiert mit dem Essig. Ursula, nach dem Waschzusatz werde ich mich auch mal umsehen, als zusätzliche Maßnahme!

Ich meine auch, den schon mal gesehen zu haben. Ging auch Waschsoda oder ist das eher nur für Flecken? Essig hat den Nachteil, dass er Gummi angreift. Also zum Beispiel die Dichtungen in der Waschmaschine. Weichspüler braucht es aber so oder so nicht. Ist teuer, umweltschädlich, schlecht für die Maschine und macht eben auch die Grauschleier.

Wenn du einen Trockner hast und nutzt, braucht es noch nicht mal das. Allerdings ist das wiederum ein Stromfresser. Gebe ich schon seit Jahren bei jeder Weißwäsche hinzu.

Seitdem keine Vergilbungen oder Schweißflecken mehr. Mein subjektiver Eindruck ist, dass Backpulver etwas besser funktioniert als Soda. Hotzenplotz Hallo, wie Bernd schon schrieb. Das ist auf Dauer teuer. Der Backpulvertipp stamm aus den 50er Jahren, das stand er auf den Backpulvertütchen.

Aber da stand auch das man 1 Päckchen in höchstens 5 Liter kochendem Wasser auflösen soll und nur reine Baumwollteile damit einweichen soll. Klorix oder ähnliche Produkte haben an Stoffen aller Art nicht zu suchen, enthält der Stoff nur ein wenig Synthetik wird er gelbstichig. Der ist zum Klo sauber machen vielleicht gut, aber an der Wäsche die man direkt am Körper trägt möchte ich diesen chemischen Kram nicht haben. Weichspüler und Essig schaden auf Dauer der Waschmaschine.

Sind die Teile bereits gelbstichig hilft kein Mittel mehr. Anstatt normalem Vollwaschmittel mal Gardinenwaschmittel versuchen, die meisten Leute haben das ohnehin im Schrank stehen, und das klappt wunderbar. Diese optischen Aufheller sind für Kunstfasern gemacht, eben weil die meisten Gardinen auch aus Kunstfasern sind. Ich habe es aber noch nie probiert. Unter weißen Pullis oder Shirts sollte man nichts Weißes tragen, sondern hautfarbenes. Vielleicht mit dem Tee eine Möglichkeit. Ich gebe aber keine Garantie, da selbst noch nicht probiert.

Lieber Gruß aus Nordhessen Ursula1 Hallo, pralle Sonne läßt Kunstfasern vergilben, auch andere weißen Fasern soll man heute nicht mehr mit Sonnenlicht bleichen! Ich nehme Wäscheweiß von Heitmann, Waschsoda und kein Colorwaschmittel - Gadinenwaschmittel ist auch sehr gut. Ich habe es aber noch nie probiert. Überfärben funktioniert nur bei Naturfasern. Das mit dem Waschsoda werde ich mal ausprobieren. Das wurde hier aber als Tipp gegeben.

Was trägt man statt BH?

Da steht nur das hier: Entfernen Sie vor der Wäsche Röllchen, Stecknadeln, Bleibänder usw. Sie könnten die Gardine beim Waschen beschädigen.

Was trägt man statt BH?

Das Hofmann gardinen neu benutze ich seit Was trägt man statt BH?, bisher ohne Probleme. Hotzenplotz, man kann auch Synthetik färben. Nicht gut, Farben werden nie sehr kräftig, aber es klappt. Besonders gut geht es aber mit Naturmaterialien.

Nichts drunter? Darf man das? #Keine Unterwäsche (von Nadine Wiedmann)

Wir waschen die weiße Wäsche mit reichlich Fleckensalz etwas überdosieren mit Einweichprogramm vor der Hauptwäsche. Die Inhaltsstoffe sind etwa die gleichen wie bei Waschsoda. Man sollte das vorbeugend bei jeder Weißwäsche machen. Das kann allerdings bei mir auch an der Qualität des Wassers liegen. Hellere Bekleidung trage ich daher kaum noch.

Bettwäsche hab Was trägt man statt BH? mir auch schon einige mit gelben Flecken versaut. Ich nehme Wäscheweiß von Heitmann, Waschsoda und kein Colorwaschmittel - Gadinenwaschmittel ist auch sehr gut.

Contact us

Find us at the office

Cudd- Lehnert street no. 7, 84569 New Delhi, India

Give us a ring

Esly Garzone
+76 910 442 603
Mon - Fri, 10:00-16:00

Contact us