Question: Was braucht man um sich Locken zu machen?

Contents

Bevor man mit dem Locken-Styling beginnt, müssen die Haare komplett trocken sein. Damit das Haar nicht geschädigt wird, unbedingt Hitzeschutz benutzen. Die Haare anschließend gut durchbürsten und los gehts: Teilt die erste Strähne ab – das restliche Haar wird mit Klammern weggesteckt.

Noch nie waren Locken in den Haaren so angesagt wie jetzt.

Was braucht man um sich Locken zu machen?

Sogar die Dauerwelle aus den 80er-Jahren erlebt gerade ihr Comeback. Für alle die sich nicht festlegen möchten und am besten immer wieder neue Locken-Styles ausprobieren möchten, sind diese drei Methoden perfekt.

Locken machen: Die besten Tricks und Techniken

Der Clou: Man braucht sich für die Locken nicht einmal Glätteisen, Lockenwickler oder Lockenstab zuzulegen, denn unsere Locken funktionieren ganz ohne Hitze und Styling-Tools. So geht's: Sprühe etwas Texture-Spray auf dein Haar. Nimm ein Haarband mit Gummizug zur Hand. Setze dann das Haarband auf die Haare auf. Nimm die Längen und drehe diese in das Haarband ein. Lass das Band für etwa fünf Stunden auf oder trage es über Nacht. Vor dem Öffnen noch etwas Haarspray in die Längen geben, fertig!

Und psst… Falls du sehr lange Haare hast, verwende einfach Socken. Dafür am Kopfansatz Socken einklippen und mit den Haaren über Kreuz umwickeln.

Was braucht man um sich Locken zu machen?

Am unteren Ende mit einem Haargummi befestigen. Ganz ohne Locken-Tool: Beach Waves Kein Look ist lässiger als Beach Waves. Und die tragen wir keinesfalls — wie der Name vielleicht vermuten lässt — nur am Strand, sondern auch im Office, auf Partys oder im Winter stylish zu Oversize-Mützen. Praktisch: Für Beach Waves brauchen wir keinerlei Styling-Tools, sie lassen sich im Handumdrehen über Nacht zaubern.

Instagram content This content can also be viewed on the site it from. Kaum zu glauben, aber wahr: Auch richtig starke Korkenzieher-Locken bekommt man ohne Lockenstab hin. Mittel zum Zwecks sind dabei nicht etwa Lockenwickler, sondern schlicht und einfach kleine Haargummis. Haare in etwa zwei Zentimeter breite Strähnen abteilen. Die Haare zu Was braucht man um sich Locken zu machen?, engen Schnecken drehen und mit einem dünnen Zopfgummi fixieren.

Was braucht man um sich Locken zu machen?

Mit allen Strähnen wiederholen und anschließend mit Haarspray fixieren. Über Nacht oder mindestens fünf Stunden im Haar lassen, dann lösen. Anschließend mit Haarspray die Locken haltbar machen. Frisuren-Blitz-Tipps für schnelle Locken: Und für alle, die es eilig haben und nicht lange warten möchten: Oft reicht es schon, etwas Salzspray in die Längen zu geben, einen großen Dutt zu machen und die Haare nach einer halben Stunde mit den Fingern durchzukneten.

Contact us

Find us at the office

Cudd- Lehnert street no. 7, 84569 New Delhi, India

Give us a ring

Esly Garzone
+76 910 442 603
Mon - Fri, 10:00-16:00

Contact us