Question: Wo die Sünde mächtig wurde?

Contents

Das Gesetz aber ist hinzugekommen, damit die Übertretung mächtiger werde; wo jedoch die Sünde mächtig wurde, da ist die Gnade übergroß geworden. Denn wie die Sünde herrschte und zum Tod führte, so soll auch die Gnade herrschen und durch Gerechtigkeit zu ewigem Leben führen, durch Jesus Christus, unseren Herrn.

Wo die Sünde mächtig wurde?

Was für eine Hoffnung bedeutet das doch für jeden von uns, besonders, wenn wir versucht Wo die Sünde mächtig wurde? zu denken, unsere Sünden seien zu groß, um verge-ben zu werden!

„Mutwillige Sünde“

In zeigte Paulus, dass — obwohl die Sünde zum Tod geführt hat — Gottes Gnade durch Jesus den Tod besiegt hat und uns ewiges Leben geben kann. Lies : Mit welchem Gedankengang setzte sich Paulus hier auseinander?

Wo die Sünde mächtig wurde?

Und wie antwortete er in auf dieses Denken? In Kapitel 6 verfolgte Paulus eine interessante Argumentationskette, warum ein gerechtfertigter Mensch nicht sündigen sollte.

Wo die Sünde mächtig wurde?

Am Anfang sagte er, wir sollen nicht sündigen, weil wir der Sünde gestorben sind. Dann erklärte er, was das bedeutet. Das Untertauchen ins Taufwasser steht für das Begrabenwerden.

In wird die Sünde personifiziert dargestellt wie ein Herr, der über seine Knechte herrscht.

Sophronios von Jerusalem

Der Mensch, der aus dem Wassergrab aufsteht, kommt als neuer Mensch heraus, der der Sünde nicht mehr dient. Er oder sie wandeln in einem neuen Leben. Als Christus starb, starb er ein für alle Mal, aber jetzt lebt er für immer und der Tod hat nie mehr Herrschaft über ihn. So ist der getaufte Christ ein für alle Mal der Sünde gestorben und sollte niemals mehr unter ihre Herrschaft geraten.

Natürlich — wie jeder getaufte Christ weiß — verschwindet die Sünde nicht automatisch aus unserem Leben, sobald wir aus dem Wasser kommen. Von der Sünde nicht beherrscht zu werden ist nicht dasselbe, wie nicht mit ihr kämpfen zu müssen. Gott aber leben; … sie bedeuten nichts anderes als dies: nicht einwilligen in die sündlichen Begierden und in die Sünde, mag auch die Sünde bleiben.

Dieselben streiten wider einander, daß ihr das nicht tut, was ihr wollt.

Contact us

Find us at the office

Cudd- Lehnert street no. 7, 84569 New Delhi, India

Give us a ring

Esly Garzone
+76 910 442 603
Mon - Fri, 10:00-16:00

Contact us